Richtiger Umgang mit Krediten


Überschuldung setzt das Bestehen von Verbindlichkeiten voraus. Der falsche Umgang mit Krediten ist deshalb eine der Hauptursachen für die Finanznöte von Millionen Menschen in Deutschland. Wer mit Schulden richtig umgeht, senkt das Risiko, selbst in die Schuldenfalle zu tappen, deutlich.

Viele klassische Schuldnerkarrieren beginnen mit der chronischen Überziehung des Girokontos. Der Saldo rutscht dabei im Zeitverlauf immer tiefer in die roten Zahlen, ohne dass sich eine Strategie erkennen ließe, mit der die Überziehung wieder zurückgeführt werden kann.

Die Schuldenfalle nähert sich hier durch die Hintertür: Auch wenn der Negativsaldo auf dem Konto jeden Monat nur um einige hundert Euro steigt, ist der Dispo (Banken stellen in der Regel maximal drei Nettomonatsgehälter zur Verfügung) irgendwann ausgereizt.

Wer sich in dieser Situation sieht, sollte dringend und ohne Zeitverlust eine Strategie zur Schuldenrückzahlung entwickeln. Die Umschuldung des Dispositionskredites in ein Ratendarlehen mit verbindlichen Zahlungsterminen kann eine solche Lösung sein. Sie funktioniert aber nur, wenn gleichzeitig der Dispo gekündigt und das Konto im Haben gehalten wird.

Wer Verbindlichkeiten nutzt, um seine Konsumwünsche zu finanzieren, sollte stets darauf achten, den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten. Nicht selten werden mehrere Ratenkredite und Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion parallel unterhalten - ein halbes Dutzend verschiedene Abrechnungsintervalle kann schnell dazu führen, dass die tatsächliche Höhe der Verbindlichkeiten falsch eingeschätzt wird.

Werden größere Anschaffungen über einen Kredit finanziert, ist es sehr wichtig, mit Augenmaß zu arbeiten und dem Konsumwunsch der Gegenwart die Belange der Zukunft gegenüberzustellen sowie realistisch einzuschätzen, ob die eigene Disziplin auch dazu ausreichen wird. Die Schulden ordnungsgemäß wieder zurückzuzahlen.

Allzu oft wird der gesamte Freiraum im Budget für Jahre hinaus verpfändet, weil ein Ratenkredit aufgenommen wird. Für spätere Bedürfnisse ist dann aus dem Guthaben heraus kein Platz mehr und die Gefahr unkontrollierter Überschuldung wächst.

Wer meint, den Überblick über die eignen Finanzen und Verbindlichkeiten bereits verloren zu haben, sollte keinesfalls den Kopf in den Sand stecken, sondern vielmehr aktiv eine Schuldenberatung aufsuchen und schnellstmöglich die Gläubiger kontaktieren.

Kategorie: Überschuldung in Deutschland